Tarifvertrag marburger bund eisenhüttenstadt

www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/zuschuss-statt-kredit/ Für die rund 100 Ärztinnen und Ärzte im Krankenhaus Eisenhüttenstadt gilt derzeit ein Tarifniveau von 98 Prozent des Flächentarifvertrages der Ärztegewerkschaft Marburger Bund für die Ärztinnen und Ärzte in kommunalen Krankenhäusern. . Die Verhandlungen wurden am 10. März 2020 aufgenommen und ergebnislos unterbrochen. Ursprünglich sollten sie am 31. März fortgesetzt werden, wurden aber wegen der Corona-Krise abgesagt. . . Für die rund 400 nichtärztlichen Beschäftigten, davon rund 200 Beschäftigte im Pflegedienst, die bei der Städtisches Krankenhaus Eisenhüttenstadt GmbH beschäftigt sind, werden am Mittwoch, dem 22. April 2020 die Tarifverhandlungen fortgesetzt. Die Verhandlungen wurden am 10. März 2020 aufgenommen und ergebnislos unterbrochen. Ursprünglich sollten sie am 31.

März fortgesetzt werden, wurden aber wegen der Corona-Krise abgesagt. Weiter müsse die Bundesregierung Höhe und Dauer der Zahlungen an den tatsächlichen Bedarf anpassen und das Budget für die Hilfe (Coronapandemie-Nothilfe der Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, jW) von derzeit 100 Millionen Euro auf bis zu eine Milliarde Euro aufstocken, betonte Keller: »Es darf nicht dazu kommen, dass am Ende viele bedürftige Studierende mit leeren Händen dastehen. Alle Studierenden, die keinen Platz unter dem Rettungsschirm finden, sind potentielle Studienabbrecher. Es muss verhindert werden, dass die Coronakrise einer ganzen Generation die Zukunftschancen nimmt.« Die GEW rufe daher gemeinsam mit dem studentischen Bündnis »Solidarsemester« für den 20. Juni in Berlin zu einer Demonstration für eine wirksame Hilfe für Studierende auf. (…) . „Jetzt muss sich die Kommunalpolitik von Eisenhüttenstadt zur Arbeit der Krankenhausbeschäftigten positionieren“, fordert auch der ver.di-Gewerkschaftssekretär Frank Ploß aus Frankfurt/Oder. „Es genügt nicht, auf dem Balkon zu klatschen, um dann aber nur ein Entgelt in Höhe von 78 bis 81 Prozent des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) zu zahlen, während die Beschäftigten im Eisenhüttenstädter Rathaus 100 Prozent TVöD erhalten.

Comments are closed.